MWR 1 Radio hier einschalten: 

 


 

Show&Song Info

Danach hörst du:

Dein Radioplayer

  

"alexa" spiel mwr1 von laut.fm

 

 

Programm

MWR 1 Nightshift
05 Aug 2020:

00:00 Uhr - 08:00 Uhr
Dein MWR 1 Vormittag aus der Sende Redaktion Frankfurt
05 Aug 2020:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Dein MWR 1 Mittag aus der Sende Redaktion Frankfurt
05 Aug 2020:

12:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dein MWR 1 Feierabend aus der Sende Redaktion Frankfurt
05 Aug 2020:

16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Die MWR 1 Wunschkiste 2
05 Aug 2020:

18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Radio Show

Ein Song für Euch, für uns, für ALLE!

Dieser Song stammt nicht von den Leuten, die sich unter dem Bandnamen "Kennt kein Schwein" formiert haben, sondern wurde von der genialen Band "Rodgau Monotones" geschrieben. Die Rodgaus, oder Monotones, je nachdem wie Ihr wollt, wurden bereits Ende der 1970er gegründet. Wenn Ihr mehr über die Helden unserer Jugend erfahren möchtet, findet Ihr einige Infos auf der Homepage der Rodgau Monotones: https://www.rodgau-monotones.de/?page_id=93.

Der Titel "St. Tropez am Baggersee" ist mittlerweile schon 36 Jahre alt und wurde laut dem Sänger der Rodgau Monotones, Peter (Osti) Osterwold, wohl maßgeblich von "Ali" (Albrecht Neander) geformt. Ali, großartiger Job! Veröffentlicht wurde der Titel auf dem Album "Volle Lotte", das den Rodgau Monotones 1984 den deutschlandweiten Durchbruch verschaffte. Und diese Scheibe lief auf unseren Schallplattenspielern in Dauerschleife, während wir verzweifelt versucht haben, die Songs auf unseren Klampfen mitzuspielen.

Dass dieser Song nach 36 Jahre von "Kennt kein Schwein" nochmals aufgenommen und veröffentlicht wurde, ist diesem widrigen Infektionsgeschehen und vielen merkwürdigen Zufällen geschuldet.Einer von "Kennt kein Schwein" ist Arzt und hilft Menschen dabei, in emotional fordernden Situationen psychisch gesund zu bleiben. Und angesichts dieses unerwarteten Infektionsgeschehen im Frühjahr 2020 war das auf einmal gar nicht mehr so einfach. Viele Menschen leiden unter den Kontaktbeschränkungen, erleben Ängste oder haben große Schwierigkeiten ihre Zwangsgedanken zu stoppen. Diese Infektionswelle ist eine medizinische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderung, die vielen Menschen unheimlich viel abverlangt.

Besonders furchtbar erlebt unser Arzt, welche Auswirkungen die Diskussionen über die Verhältnismäßigkeit der ergriffenen Maßnahmen auf unsere gesellschaftliche Gesundheit hat. Die einen werden zu Aluhutträgern herunterstigmatisiert, die anderen als "Vernichter" unserer gesellschaftlichen Freiheit bezeichnet. Besonders schlimm ist die Wortwahl mit der aufeinander losgegangen wird. Ein Austausch der unterschiedlichen Bedürfnisse und Sorgen, der gerade so wichtig wäre, findet kaum mehr statt. Das ist nicht gut für unsere Gesellschaft.

Eines Abends sitzt unser Arzt nun nach einem langen Arbeitstag und nachdem er seine Telefonliste abgearbeitet hat, selbst ziemlich frustriert in seiner Praxis. Diese ganze Infektionsgeschichte ist einfach ungut. Er macht sich Sorgen: Wir brauchen echt wieder einen positiven Impulse, der uns hilft mit dieser Zeit besser umgehen zu können. Und da fällt ihm ein Song aus seiner Jugend wieder ein: "St. Tropez am Baggersee" von den Rodgau Monotones. Auf seinem Nachhauseweg schreibt er den Text des Songs im Kopf um, so dass er für diesen Sommer Lust und Laune macht - auf einen Sommer zuhause, Baggerseen, Camping, Fahrradtouren, Freibäder und Wasserschlachten - eben auf Urlaub, wie wir ihn vor 30 Jahren noch kannten.

Our website is protected by DMC Firewall!